Unser Leitbild


Identität und Auftrag

Als modernes kommunales Kultur- und Weiterbildungszentrum der Verbandsgemeinde Prüm möchten wir den Menschen der Region die Möglichkeit geben, sich Ihren Interessen und Fähigkeiten entsprechend weiterzubilden. Aufgrund unserer besonderen geographischen Lage nutzen auch Bürger*innen der Nachbarkreise und der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens unsere Angebote.
Wir verstehen uns als eine lernende Organisation, die es den Teilnehmenden ermöglicht, Fähigkeiten und Kenntnisse neu zu erwerben, zu vertiefen oder zu erweitern.

Werte

Unserem Selbstverständnis liegen die Werte soziale Gerechtigkeit, Toleranz und Chancengleichheit zugrunde. Wir ermöglichen Lernen, Begegnung und Verständigung von Menschen unterschiedlichen Geschlechts, Alters, Nationalitäten und Religionen über soziale Barrieren hinweg. Das Miteinander in unserer VHS zeichnet sich durch gegenseitigen Respekt, Transparenz und die Bereitschaft, mit-und voneinander zu lernen aus. Der Dialog mit den Teilnehmenden und Auftraggebern sowie die Reflexion unserer Arbeit sind wichtige Bestandteile unseres Selbstverständnisses.

Kund*innen

Als kommunales Weiterbildungszentrum sprechen wir vor allem Menschen der engeren und weiteren Region an, unabhängig von Alter, Geschlecht, Religion und Nationalität. Spezifische Angebote für Kinder und Jugendliche, Senior/innen sowie für Menschen mit Migrationshintergrund ergänzen unser Angebot. Zudem sind wir Ansprechpartner für öffentliche und private Auftraggeber, mit welchen wir „maßgeschneiderte“ Kurskonzepte erstellen.

Ziele

Ziel der Volkshochschule Prüm ist es, unseren Teilnehmenden gelungenes Lernen zu ermöglichen, die individuelle Beratung unserer Teilnehmenden, Dozent/-innen und die Unterbreitung eines vielfältigen, qualitativen und sozial verträglichen Bildungsangebots, welches sich an den Interessen der Bürgerinnen und Bürger orientiert. Die Zufriedenheit unserer Teilnehmenden und Dozent/-innen wollen wir sicherstellen und ausbauen.

Leistungen

Unsere VHS sieht sich als Dienstleister. Kundenorientierung und Kundenzufriedenheit stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Unser Jahresprogramm ist umfangreich und vielseitig und orientiert sich an den Bedürfnissen des Einzelnen. Unser jährliches Programmheft wird an Firmen und Institutionen, sowie an Interessierte versandt und liegt öffentlich aus. Die Ausschreibung für unsere Veranstaltungen erfolgt neben dem Jahresprogramm wöchentlich in den Mitteilungsblättern der Verbandsgemeinden Prüm, Gerolstein und Arzfeld, durch Handzettel, sowie tagesaktuell auf unserer Homepage (www.vhs-pruem.de).
Unser Kursspektrum reicht von Angeboten im Bereich Deutsch als Zweitsprache, in der beruflichen Bildung (Fortbildungsprogramme für Erzieher), im EDV-Bereich, in einem vielfältigen Gesundheitsangebot rund um Ernährung und Bewegung sowie einem breiten Fremdsprachenbereich. Hinzu kommen vielfältige Möglichkeiten des kreativen Lernens im Bereich der kulturellen Bildung, Vorträge und Workshops.

Ressourcen

Die Finanzierung unseres Angebots wird sichergestellt durch kommunale Mittel der Verbandsgemeinde Prüm als Träger der Volkshochschule Prüm, Einnahmen aus Teilnahmegebühren sowie Zuweisungen des Landes Rheinland-Pfalz. Die VHS Prüm besitzt eigene Kurs- und Werkräume sowie einen gut ausgestatteten EDV-Raum im Haus der Kultur in Prüm. Bei Bedarf greifen wir zusätzlich auf  andere städtische und öffentliche Räumlichkeiten zurück, insbesondere im Angebotsbereich Gesundheit.

Definition gelungenes Lernen

Eine ganzheitliche Sicht des Menschen beschreibt das Lernen am besten. Ganzheitlich lernen heißt: Körper, Geist und Seele arbeiten wechselwirkend zusammen und werden im sozialkommunikativen Lernprozess einer VHS-Unterrichtsstunde zwischen Lernenden und Lehrenden angeregt.
Für uns bedeutet gelungenes Lernen, dass:
- Vorwissen und praktische Erfahrungen in Lehr-Lern-Prozess erfragt und berücksichtigt werden
- die Teilnehmer die zu vermittelnden Inhalte als sinnvoll, nutzbar und bedeutsam für den Alltag/Beruf erachten
- die Interaktion in der Lerngruppe als angenehm empfunden wird
- die Motivation zum Weiterlernen bestehen bleibt
Demnach können mehrere Faktoren Gelungenes Lernen indizieren: Sei es eine positive Rückmeldung nach Kursende, die erneute Teilnahme an einem Folgeangebot, die Weiterempfehlung an andere Interessierte, die erfolgreiche Teilnahme an einer Prüfung oder eine geringe Abbruchquote.
Wir berücksichtigen, dass gelungenes Lernen bei einem Kurs mit vorgegebenen Lernzielen und vorgesehener externer Abschlussprüfung anders verläuft als bei einem Tanzkurs oder bei einem Kreativangebot bzw. einem Rhetorikkurs. Wir akzeptieren, dass gelungenes Lernen immer ein individueller, persönlicher Prozess ist.

Volkshochschule der Verbandsgemeinde Prüm

Tiergartenstr 54
54595 Prüm

Tel.: +49 6551 943119
Fax: +49 6551 943-50119
vhs@vg-pruem.de
http://www.vhs-pruem.de
Lage & Routenplaner